Wirsing-Curry

Genießen: Wirsing-Curry mit Pilzen

Wir haben für euch die besten Rezepte mit Wirsing gesammelt. Das Wintergemüse schmeckt auch auf asiatische Art – als Wirsing-Curry.

Wirsing-Salat

Zutaten für das Wirsing-Curry

1/2 TL Korianderkörner, grob zerstoßen
1/2 TL Kreuzkümmel, grob zerstoßen
Sesamöl
2 getrocknete Chilischoten
1 kleiner Wirsing
1 kleines Stück frischer Ingwer
100 Gramm frische Pilze
1 Petersilienwurzel
1 frische rote Chilischote
50 Gramm Haselnüsse
Salz
Pfeffer
100 Gramm Biojoghurt, 10 % Fett
Koriandergrün, gehackt

Zubereitung

Für das Wirsing-Curry die Pilze putzen, halbieren oder vierteln und sie dann in etwas Öl anbraten. Nehme alles aus der Pfanne und halte es warm. Zerstoßene Korianderkörner und Kreuzkümmel ohne Fett anrösten. Die Wirsingblätter waschen, den Strunk entfernen und in feine Streifen schneiden. Petersilienwurzel schälen und längs achteln, dann in dünne Stifte schneiden.

Erhitze etwas Sesamöl und brate die Petersilienwurzel darin scharf an. Dann kommen Wirsingblätter und getrockneten Chilischote dazu. Das Ganze fünf Minuten kräftig braten. Ingwer und Knoblauch schälen und fein schneiden. Die Samen der frischen Chilischote entfernen, die Schote fein hacken und mit den Nüssen zum Wirsing geben. Alles zusammen einige Minuten weiterbraten. Dabei regelmäßig wenden, damit nichts anbrennt.

200ml Wasser angießen und das Ganze etwa 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen – solange bis der Wirsing weich ist. Pilze unterheben und den Joghurt dazugeben. Mit Zitronensaft beträufeln. Kurz vor dem Servieren mit dem Koriandergrün bestreuen.

Dieser Beitrag ist erschienen in Werde 04/2019
Text: Kristina Hartmann
Foto und Produktion: Severin Wohlleben und Lena Immler

Weitere außergewöhnliche Rezepte mit Wirsing findet ihr hier.

Wirsing-Strudel mit Maronen

Wirsing-Salat mit Joghurt

Wirsing-Chips