Sommerküche

Erfrischende Sommerküche

Wir pflücken sommergrüne Erbsen, zarte Blätter von Basilikum, rot und gelb leuchtende Tomaten. Und machen daraus ein erfrischendes Sommermenü.

Kalte Erbsensuppe

Kalte Erbsensuppe

 

Zutaten

1 große weiße Zwiebel – 3kg frische Schalerbsen – 2 EL Rapsöl – 550 ml Gemüsebrühe – 200 ml halb Essig, halb Wasser – 50 ml Sojasahne – 1 EL    scharfer Senf – 1 EL Zitronensaft – 1 TL Salz – 1 EL Olivenöl – Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Erbsen aus der Schote lösen. Zwiebel fein würfeln und in Rapsöl andünsten, Erbsen dazugeben und mit dünsten. Dann die Gemüsebrühe und das Essigwasser angießen und 10 Minuten köcheln lassen. Mit Senf, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Erbsensuppe pürieren, durch ein feines Sieb streichen. In das Gefrierfach stellen und 30 Minuten kühlen. Nun die Sojasahne unterrühren und nach Wunsch abschmecken. Mit Brot und ein paar Tropfen Olivenöl servieren. Aus den ausgekühlten, passierten Erbsenresten kann man eine Erbsenpaste herstellen. Dafür 1 Knoblauchzehe, Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, 50 g geriebenen Parmesan und 20 ml Olivenöl unterrühren. Mit Baguette servieren.

Zucchiniröllchen mit Ziegenkäse-Pfirsich-Füllung

Zuchiniröllchen

 

Zutaten

2 große Zucchini, gelb und grün – 150 g Ziegenfrischkäse – 2 EL    Saure Sahne – ½ TL   Salz – ¾ TL Korianderpulver – 1 EL    Zitronensaft – 3 Lauchzwiebeln – 1 großer Pfirsich – 6 EL Rapsöl – Schale von ½ Bio-Zitrone – Schale von ¾ Bio-Orange – Pfeffer aus der Mühle

Zubrereitung

Zucchini waschen, Enden abschneiden und längs in etwa 0,4 cm dicke Scheiben schneiden. Beiseitelegen. Ziegenfrischkäse mit der sauren Sahne verrühren und mit Salz, Pfeffer, Koriander und Zitronensaft würzen. Lauchzwiebeln waschen, putzen und in Stücke schneiden.

In einer Pfanne 1 El Rapsöl erhitzen und die Lauchzwiebeln darin weich andünsten. Beiseitestellen. In einer Grillpfanne Zucchinischeiben nach und nach mit den restlichen 5 EL Rapsöl grillen. Oder im Ofen: dafür Rost mit Alufolie umwickeln und die Zucchinischeiben auf beiden Seiten mit dem Öl bepinseln.

Auf einem großen Teller ausbreiten. Nun den Pfirsich samt Schale fein hobeln oder schneiden. Jeweils 1–2 TL Ziegenkäsemischung auf die Zucchinischeiben streichen, Lauchzwiebeln und hauchdünn geschnittenen Pfirsich darauf verteilen. Zitronen- und Orangenschale darauf reiben und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Zucchinischeiben zu Röllchen aufwickeln, mit kleinen Holzspießen feststecken. Am besten noch warm servieren.

 

Bunte Sommertarte mit Tomaten und Paprika

Tomaten

 

Zutaten für den Teig

250 g Dinkelvollkornmehl – 5 g Salz – 125 g Butter, in Würfeln – 1 Ei – 3 EL Semmelbrösel – etwas Butter zum Einfetten – Backform 28 x 20 cm

Zutaten für den Belag

350 g rote und gelbe kleine Strauchtomaten – 1 gelbe Paprika – 1 rote Zwiebel – 30 g  getrocknete Tomaten – 1 Knoblauchzehe – 1 EL Rapsöl – ½ TL  Meersalz – 1 TL Olivenöl – ½ TL Kräutersalz – Semmelbrösel – Pfeffer

Zubereitung

Mehl, Salz, Butter und Ei zügig zu einem Teig kneten. Flach ausrollen, in Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank kühlen. Auf etwas bemehlter Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen und mit einer Gabel Löcher einstechen. Auf ein Nudelholz rollen und mit den Gabeleinstichen nach unten in die gebutterte Form legen. Teig am Rand andrücken und überstehenden Teig abschneiden. 30 Minuten im Kühlschrank kühlen.

In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, halbieren. Paprika waschen, putzen und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und achteln. Getrocknete Tomaten in Stücke schneiden. Knoblauchzehe fein hacken.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebelachtel und Paprikastücke darin 3–4 Minuten anbraten. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Semmelbrösel auf dem Teig verteilen. Gemüse und getrocknete Tomaten auf der Tarte verteilen und die frischen Tomaten obendrauf legen. Mit dem Olivenöl beträufeln und mit Kräutersalz bestreuen.

Auf der untersten Schiene 30 Minuten backen. Heiß oder abgekühlt servieren.

 

Zitronen-Basilikum-Sorbet

Sorbet

 

Zutaten

250 ml Wasser – 250 g Rohrohrzucker – 250 ml  – Zitronensaft (= 5 Zitronen) – 10 Blätter frisches Basilikum

Zubereitung

Wasser kochen, den Zucker vollständig darin auflösen. In eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Zitronen auspressen und dazugeben.Basilikumblätter in einem Mörser etwas zerstoßen, in die Zucker-Zitronensaft-Mischung geben und 30 Minuten ziehen lassen. Blätter entfernen, die Mischung in einer Eismaschine nach Anleitung gefrieren lassen.

Anschließend für mindestens 5 Stunden ins Gefrierfach stellen. Vor dem Servieren kurz mit dem Pürierstab durchmixen, dann wird es schön cremig. Zubereitung ohne Eismaschine: Flüssigkeit in eine große Schale füllen und mindestens 5 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Nach etwa 1 Stunde mit dem Schneebesen oder dem Pürierstab kräftig schlagen, bis sich alle Eiskristalle gelöst haben. Eis wieder in das Gefrierfach geben und noch 2–3 weitere Male kräftig mit Schneebesen oder Pürierstab durchrühren.

Rezepte und Foto: Susanne Schanz

0 comments on “Erfrischende Sommerküche

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.