Blütengirlande

Blütenhaftes Sommerfest

Mit diesen schönen Gestaltungsideen wird das nächste Sommerfest garantiert in farbenfroher Erinnerung bleiben 

Blütengirlande

Das wird gebraucht

Gartenschere und/oder ein scharfes Messer – Häkelgarn – Nadel, die man normalerweise zum Sticken nimmt – eine bunte Mischung an Blüten, die nicht so schnell welken. Besonders gut eignen sich z. B. Hortensien, Disteln, Lavendel, Nelken, Rosen, Margeriten

So geht’s

Blüten aussuchen und eine grobe Reihenfolge überlegen für die Girlande. Die Stiele abschneiden. Mit Nadel und Faden die Blüten an robusten Stellen auffädeln. Bei Rosen oder Margeriten kann man gut mitten durch die Blüte stechen (siehe Bild). Bei Blüten wie Flieder sucht man sich
die stabilste Stelle am Stiel. Vorsichtig durchfädeln. Nächste Blüte. Je nach Blüten hält die Girlande einen Nachmittag oder einen Tag. Die Girlande sieht aber auch im welken oder getrockneten Zustand noch sehr schön aus

 

Eiswürfel mit Blüten und Früchten

Das wird gebraucht

Eiswürfelbehälter – Essbare Blüten, Kräuter oder Beeren z. B. Flieder, Stiefmütterchen, Holunder, Gänseblümchen, Kapuzinerkresse, Johannisbeeren, Walderdbeeren oder Himbeeren. Oder Kräuter wie Basilikum, Zitronenmelisse oder Minze. Je nach Drink können auch Rosmarin, Oregano oder blühender Schnittlauch toll sein.

So geht’s

Blüten vorsichtig waschen und in die Eiswürfelbehälter verteilen. Wasser auffüllen und ab ins Gefrierfach. Dann in den Drink geben – prost! Unbedingt darauf achten, dass nur essbare Pflanzenteile, Kräuter, Blüten und Früchte verwendet werden.

Windlichter

Das wird gebraucht

Garn oder Kordel – Nadel – Blumen (circa fünf Blüten pro Glas) – Leere Marmeladengläser – Teelichter

So geht’s

Zunächst für jedes Glas mit Blüten eine Girlande erstellen (siehe Anleitung Seite 102). Die Länge der Girlande sollte dem Umfang der Gläser entsprechen – plus jeweils 10 cm Garn an den Enden, damit man sie gut verknoten kann. Die Girlande unterhalb des Schraubringes um das Glas legen, die Blüten in die richtige Position bringen und dei Enden der Girlande gut zusammenknoten.  Abmessen, wie lang die Aufhängung für die Windlichter sein soll, plus circa 15 cm zusätzlich zum Verknoten.

Die Befestigungsschnur seitlich durch die Girlande fädeln und an zwei Seiten gegenüber verknoten. Wenn man die Kordel mit der Nadel fädelt, geht das einfacher.Teelichter in die Gläser stellen, aufhängen, und Teelichter anzünden.

Tipp: Wer keine langen Streichhölzer oder Ähnliches hat, kann Spaghetti am Ende anzünden und kommt so gut in tiefe Gläser.

 

Produktion: Lisa Rienermann

0 comments on “Blütenhaftes Sommerfest

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.