Alt und jung in Ammerudhjemmet

Das norwegische Sozialzentrum „Ammerudhjemmet“ ist ein Altenheim. Und es ist zugleich das kulturelle Herz eines ganzen Stadtteils. Ein Werde-Organisationstipp.

Werde Magazin - Glossar der guten Zukunft - Ammerudhjemmet

Die außergewöhnliche Senioreneinrichtung hat einen eigenen Kulturmanager. Er organisiert und betreut Livekonzerte, Tanzveranstaltungen, Ausflugsfahrten oder Stadtteilfeste. Und das nicht nur für die Heimbewohner. Sondern auch für Mitarbeiter des Hauses, Freunde und Angehörige. Und außerdem für Kindergartenkinder und Schüler. Und dann natürlich noch für all die anderen, die unter dem Dach des Stadtteilzentrums zusammenkommen.

Im Zentrum der Aktivitäten von Ammerudhjemmet steht dabei das „Café 19“. Es steht für alle Besucher offen. Seine einladende Gastlichkeit und pulsierende Lebendigkeit versprechen ein fröhliches Altwerden – und Jungbleiben.