Werde Magazin Weidle

Mein Leben auf der Alp

Der Rhythmus auf der Alp ist ein anderer als unten im Tal. Er richtet sich nach den Tieren, dem Wetter – nach der Natur. Yvonne Weidle lebt im Sommer hier in den Bergen

Text und Foto Stephan Bösch

Werde Magazin Weidle

3 Fragen an Yvonne Weidle

Warum nimmst du so viel Einsamkeit auf dich?
Es ist gar nicht so einsam und still. Nachbarn kommen vorbei, Wanderer auf ein Schwätzchen. Abends sitze ich mit dem Hund an der Weide, genieße die Abendstimmung und schaue den Kühen nach, wohin sie wandern.

Was ist deineVision?
Wir sind von der Alp eine Stunde zur Nachbarhütte spaziert, weil die Freunde dort einen neuen Backofen bekommen haben. Zusammen haben wir Kuchen gebacken und sind wie Kinder um den Ofen gesessen. Die Frage ist doch: Was ist wichtig im Leben? Für mich ist es das Gefühl der Verbundenheit und des respektvollen Umgangs. Mit sichselbst, den Mitmenschen und den Tieren.

Was möchtest du teilen?
In den Sommern auf der Alp im Roggenburg erlebe ich einen sinnierenden Rhythmus der durch die Tiere bestimmt ist. Und dass jeder nur ein Zähnchen im großen Rad ist. Nicht mehr – aber auch nicht weniger.

Yvonne Weidle ist Sozialpädagogin und Landschaftsgärtnerin.
Sie lebt und arbeitet auf La Gomera. Den Sommer verbringt sie seit einigen Jahren als Sennerin in der Schweiz

Werde Magazin Weidle

Werde Magazin Weidle