Tarte mit Ziegenfrischkäse

Diese Tarte macht jetzt Lust auf Frühling. Mit jungen Erbsen Frühlingszwiebeln und Bio Ziegenfrischkäse.

 

Zutaten

  • 150 g D inkelmehl Type 630
  • 50 g D inkelvollkornmehl
  • 100 g kalte Butter in kleinen Stücken
  • ½ TL Salz
  • 50 g Gruyere, gerieben
  • 6–8 EL Eiswasser
  • 400 g frische Erbsen, ohne Schoten
  • ½ Bund Frühlingszwiebeln
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 1 Eigelb & 1 Ei
  • 250 ml Sahne
  • 100 g Z iegenfrischkäse
  • 50 g frischer Pecorino gerieben
  • Salz & schwarzer Pfeffer
  • 1 EL Estragonsenf

So geht´s

Butter mit Mehl zerkrümeln, mit dem Käse, Salz und Wasser zu Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln, 1 Stunde kühl stellen. Dünn auswellen, in eine gefettete runde Backform geben, 30 Minuten kühlen. Backofen auf 200 Grad vorheizen. Erbsen kurz in Salzwasser blanchieren und abschrecken. Zwiebeln schneiden, in Butter andünsten. Eier, Sahne, Knoblauch mit 2/3 der Erbsen im Mixer pürieren. Käse dazugeben, salzen, pfeffern. Tarteboden dünn mit Estragonsenf bestreichen, Erbsen und Zwiebeln daraufgeben, Erbsen-Eier-Creme darübergießen. Tarte auf der zweiten Schiene von unten 35–40 Minuten backen.

Text & Rezept: Kristina Hartmann
Foto: Lena Immler & Severin Wohlleben